GERECHTIGKEIT

GerechtigkeitDie Herstellung von Fleisch ist ineffizient und verschwendet Ressourcen.

Ein Großteil der weltweiten Getreide- und Sojaproduktion wird als Tierfutter verwendet und in einem Steak stecken unglaubliche Mengen Wasser. Und das, während gleichzeitig etwa eine Milliarde Menschen auf der Welt an Hunger leiden und ein Drittel der Menschheit nicht genug Wasser hat. Lese selbst…

Fleisch und der Welthunger

Fleisch ist Lebensmittelverschwender Nr. 1 – warum?

pexels-photo-26935 Wenn man pflanzliche Lebensmittel an Tiere verfüttert, geht dabei viel Energie verloren. Am Ende enthält das Fleisch nur noch 5 bis 18 Prozent der ursprünglichen Kalorien. Entweder 2000 kcal aus Kartoffeln, Reis und Getreide essen oder ein 80-Gramm-Steak am Tag… Du siehst, mit Tierprodukten lassen sich bei gleicher Anbaufläche nur ein Bruchteil so viele Menschen ernähren wie mit pflanzlicher Nahrung.

Die Soja- und Maisimporte, aus denen die Futtermittel vorwiegend bestehen, kommen zu großen Teilen aus Ländern, in denen sie eigentlich zur Versorgung der eigenen Bevölkerung benötigt werden. Dass so viele Futtermittel gebraucht werden, zieht auch eine Knappheit an fruchtbaren Böden nach sich. Institutionen wie die WTO, die Weltbank, der IWF und die EU haben über Exportsubventionen in zahlreichen Ländern kleinbäuerliche Strukturen abgeschafft, die durch regionale Selbstversorgung eine weltweite Verteilung der Nahrungsmittel hätten gewährleisten können.

Wusstest du, dass 100 Millionen Menschen zusätzlich ernährt werden könnten, wenn die Industrieländer ihren Fleischverbrauch nur um 10 Prozent reduzieren würden? Somit könnte mehr pflanzliche Ernährung im Kampf gegen den Hunger eine der entscheidenden Lösungen sein!

Quelle: Fleischatlas 2013

Fleisch und Wasser

Stell dir vor du siehst, wie jemand eine ganze Badewanne mit Wasser füllt und sie dann einfach wieder ausschüttet. Da wärst du bestimmt sauer, oder? Wasser ist schließlich das wichtigste Lebensmittel überhaupt und ein Drittel der Menschheit hat nicht genug Wasser. Was für eine Verschwendung also!
Aber wusstest du, dass man für 1 Kilogramm Fleisch über 83 Badewannen voll mit Wasser benötigt? Mit dem Wasserverbrauch von 1 Kilogramm Fleisch könntest du also ein ganzes Jahr täglich duschen!

Man kann es sich nur schwer vorstellen, aber die Landwirtschaft verbraucht 70 Prozent des Süßwassers, während Industrie „nur“ 20 Prozent und Haushalte „nur“ 10 Prozent verbrauchen. Das liegt einerseits daran, dass Tiere viel mehr Wasser trinken als Menschen. Außerdem essen sie auch viel mehr als Menschen – und die Nahrungsmittel brauchen auch Wasser um zu Wachsen.